Dublin (dts Nachrichtenagentur) – Die Billigfluggesellschaft Ryanair hat ihre umstrittenen neuen Gepäckbestimmungen verteidigt. Die Abfertigung an den Sicherheitskontrollen sei nun schneller, da die Menge der Handgepäckstücke gesunken sei, teilte Ryanair am Mittwoch mit. Es gebe zudem eine kürzere Boardingzeit und weniger Flugverspätungen.

So seien 88 Prozent der Flüge von Ryanair seit dem 1. November pünktlich gelandet, im Vergleich zu 77 Prozent in den 7 Tagen vor Änderung der Bestimmungen. Kunden, die den günstigsten Tarif ohne Extraleistung buchen, dürfen seit November nur noch ein kleines Handgepäckstück mit den Maßen 40 x 20 x 25 Zentimeter kostenlos mit an Bord nehmen. Die italienische Kartellbehörde hatte deswegen ein Verfahren gegen Ryanair eingeleitet.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: